Der Rissener mit Blankenese - Sülldorf - Wedel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir lieben die lokale Berichterstattung. Das heißt für uns, dass die Rissener und die Menschen in Blankenese, Sülldorf und Wedel vor allen Dingen darüber informiert werden sollten, was in ihrem Umfeld passiert. Denn sie lieben gute Geschichten. Und sie wollen wissen, was die vor Ort ansässigen Kaufleute im Angebot haben.

Deshalb finden Sie bei uns Artikel und Reportagen über Menschen und Meinungen, über Sport und Politik, über Handel und Wandel und darüber, was unsere Kinder in ihren Schulen lernen und erleben. Unser „Rissener“ soll Ihre Lokalzeitung sein – und damit ein Stück Identität, ein Stück Heimat!


Herzlich Ihr

Andreas Kay

Herausgeber

Unser Team

Andreas Kay

Herausgeber / Redaktion

Michaela Graff

Mediaberatung

040 - 949 963 57

0176 - 325 017 12

michaela.graff@der-rissener.de

Michelle Kossel

Redaktion

unsere aktuellsten Ausgaben

Aktuelles in Rissen, Blankenese, Sülldorf und Wedel

Blankenese 1918 - Als die Revolution nach Blankenese kam

BLANKENESE.  "Blankenese 1918", so lautet der Titel der aktuellen Publikation vom Förderkreis Historisches Blankenese , das Förderkreis-Vorsitzender Dr. Jan Kurz hier auf dem Foto zeigt. Auf das 160 Seiten starke Werk mit vielen Abbildungen, haben die Besucher der gleichnamigen Ausstellung, die im Sommer in der Blankeneser Haspa-Filiale gezeigt wurde, schon gewartet. Im Buch, das im KJM-Verlag erschienen ist, werfen Kurz und die Mitglieder des Förderkreises einen Blick auf die Geschehenisse von 1918, auf  die Zeit nach dem Ende des  Ersten Weltkriegs, und wie sich die revolutionären Unruhen im bürgerlichen Blankenese auswirkten. "Das Interesse ist hoch. Wir haben schon einige Vorbestellungen. Sogar aus London gibt es Anfragen", so Dr. Jan Kurz im Gespräch mit dem Rissener. Ab Freitag, 30. November, ist es im Buchhandel erhältlich. Sicherlich ein attraktives Weihnachtsgeschenk.   mk

Jetzt ist Weihnachtsmärchen-Zeit

RISSEN. Das zweite Adventswochenende - Sonnabend, 8. und Sonntag, 9. Dezember, steht ganz im Zeichen des Weihnachtsmärchens von der Volksspielbühne Rissen (VBR). „Sindbad, der kleine Seefahrer“ nach Jan Bodinus und unter der Regie von Christian Dennert entführt Kinder und Junggebliebene in die Märchenwelt von 1001 Nacht. Die Bühne hat es diesmal in sich: die 26 Darsteller im Alter von sieben bis 77 – neun  Kinder, neun Jugendliche und acht Erwachsene - werden in acht Szenen und mehr als 40 Rollen erstmals auf einer Schrägen anstatt auf dem gewohnten flachen Bühnenboden spielen.

Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro auf allen Plätzen. Karten gibt es an der Abendkasse, telefonisch bei der VBR Geschäftsstelle 040/ 866 909 27, online unter www.volksspielbühne.de und an den unten stehenden Vorverkaufsstellen. Die Vorstellungen finden in der Aula der Schule Iserbarg, Iserbarg 2, statt. Einlass ist 30 Minuten vor Beginn.

Aufführungen:

Freitag          7.12.2018 ab 18 Uhr

Sonnabend 8.12.2018 ab 14.30 Uhr

Sonnabend 8.12.2018 ab 17 Uhr

Sonntag       9.12.2018 ab 14.30 Uhr

Sonntag       9.12.2018 ab 17 Uhr

Weihnachtskonzert der "Gyrissmix"

RISSEN.  In Weihnachtsstimmung kommen mit den "Gyrissmix": Der Chor unter der Leitung von Katharina Vogel lädt für Sonnabend, 15. Dezember, zum Weihnachtskonzert ein. Beginn ist ab 18.30 Uhr in der neuen Aula vom Gymnasium Rissen. Eintritt: nach eigenem Ermessen. mk



 


Adventsfeier für senioren

RISSEN. Senioren sind herzlich willkommen zur Adventsfeier der Johanneskirchengemeinde. Am Donnerstag, 13. Dezember, ab 15 Uhr, wird es festlich im Gemeindesaal am Raalandsweg. Zum Programm im adventlich geschmückten Saal gehören Kaffee und Kuchen, ein Weihnachtsspiel der Jüngsten, Lieder des Johanneschores, gemeinsames Singen und Beiträge der Pastoren und der Pastorin. Anmeldung bitte im Gemeindebüro unter Telefon 040- 819 00 60.  ak 


Rissener Weihnachtsmarkt mit vielen Aktionen

RISSEN.  Der Rissener Weihnachtsmarkt am Sonnabend, 8. Dezember, wartet mit vielen Aktionen und Überraschungen auf. Außerdem wird der neue Dorfbus vorgestellt. Los geht es ab 14 Uhr an der Wedeler Landstraße. mk

Das Programm in Kürze:

14 Uhr   Bläserchor der Ev. Johanneskirchengemeinde Rissen. Eröffnung und Begrüßung

14.30 Uhr   Präsentation der neuen Ortsbuslinie in Rissen

15 Uhr   Kinderchor der Schule Marschweg

15.30 Uhr   Saxophon live: ein musikalischer Überraschungsgast

16 Uhr „Gyrissmix“ - der Rissener Pop-Chor unter Leitung von Katharina Vogel mit internationalen Weihnachtsliedern und anderen beliebten Songs

17 Uhr   Katharina Vogel interpretiert aktuelle und stimmungsvolle Pop-Titel

17.30 Uhr   Versteigerung und Weihnachtsspiel der Rissener Kaufleute 18.00 – 19 Uhr   Heinz Lange, Gitarre, Gesang, mit Evergreens, Folk-, Pop- und Rocksongs zum Mitsingen, Grooven und Schunkeln. Spontanauftritte aus dem Publikum sind zu erwarten.




Spendenaufruf: Das Orga-Team um Marion Bouncken, Wiebke Deecke, Dörte Ellrott, Doris Kuhlmann, Katharina Vogel und den Bürgerverein Rissen arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich – zusammen mit Stadtteilmanager Martin Gorecki. Es fallen aber Sachkosten an, vor allem für Bühnentechnik, Strom und Gebühren. Das Team bittet deshalb alle Rissenerinnen und Rissener, denen ihr Weihnachtsmarkt am Herzen liegt, um eine Spende. Bis zur Höhe von 200 Euro gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung. Das Spendenkonto bei der Haspa:

Zahlungsempfänger: Bürgerverein Rissen e.V.

IBAN: DE 28 2005 0550 1252 1208 27

Verwendungszweck: Rissener Weihnachtsmarkt 2018



 



Nächster Halt Rissen: Bald startet der Rissener Dorfbus

RISSEN. Linie 388 - der Rissener Dorfbus - fährt das erste Mal am Sonnabend, 8. Dezember, durch Rissen. Bevor es losgeht, stellen die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (VHH) die neue Ortsbuslinie vor. Ab 14.30 Uhr wird Dr. Liane Melzer, Bezirksamtsleiterin von Altona, gemeinsam mit Jan Görnemann, Geschäftsführer der VHH, und mit Claus Scheide, Vorsitzender des Bürgervereins Rissen, auf der Weihnachtsmarkt-Bühne, die sich vor der Kita an der Wedeler Landstraße befindet, den Start der Rissener Ringlinie Nr. 388 verkünden. Der Ortsbus wird vom S-Bahnhof Rissen aus starten und in einer achtförmigen Schleife – ähnlich wie die „Bergziege“, die Linie 48 in Blankenese - alle entlegeneren Ortsteile miteinander verbinden.

mk


 

Oh Tannenbaum

SÜLLDORF.  Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sülldorf-Iserbrook haben auf ihrem Festplatz einen prächtigen Tannenbaum aufgestellt. "Jetzt fehlt nur noch der Schnee, dann ist die Weihnachtsromantik hier komplett", sagt Hans Jürgen Mach, stellvertretender Wehrführer. Für den Rissener haben die Brandschützer ihren Baum schon mal festlich erleuchtet.  mk

.

 


Kultur & Termine

Sie möchten eine Anzeige bei uns schalten?

Michaela Graff

Mediaberatung

040 - 949 963 57

0176 - 325 017 12

michaela.graff@der-rissener.de

Mit einer gedruckten Auflage von 12 000 Exemplaren in Rissen, Blankenese, Sülldorf und Wedel sind wir DAS Informationsmedium in dieser Region. Wir informieren unsere Leserinnen und Leser über lokale News und spannende Themen in Ihrem Stadtteil. Deshalb sind wir der perfekte Werbeträger für Sie. Im Rahmen von wechselnden kreativen Sonderthemen ist sicherlich auch etwas Passendes für Sie dabei!


Übrigens: Sie können auch Ihre Beilage in unserer Zeitung beilegen lassen

Ihre Kleinanzeige für Privat und Gewerbe

* gewerbliche Anzeige 15,- € / private Anzeige 10,- € jeweils inkl. MwSt. (bis zu 4 Zeilen, je weitere Zeile 2,50,- €)

Kleine Sachen schnell verkaufen!

  •  
  •  
  •  

ab 10,- €*